Archiv des Autors: opus111

Perfektes Kleinod – Sandra Despont im Schweizer Kulturportal „Nahaufnahmen“, Februar 2010

Sabine Huttels Erstling ist eine leise, bezaubernde Geschichte über das Erwachsenwerden… Es ist nicht einfach, 1960 unehelich zu sein. Helmi Schücking weiß, dass sie leiser sein muss als andere Kinder, unauffälliger, braver… Durch die Augen einer 12jährigen wirft Sabine Huttel… … Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein, Mein Onkel Hubert, Nahaufnahmen, Presse, Rezension, Sandra Despont, Schweiz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Annäherungen und Verschleierungstaktiken

Ansgar Skoda in „Campus Web“ (Bonner und Kölner Online-Magazin) vom 06.02.2012 In der Erzählung „Rampenlicht“ gibt der Monolog eines jungen Mannes dem Leser allmählich einen Einblick in das zurückliegende, für den Protagonisten sehr schwere Jahr. Geradezu ergreifend wird dabei die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein, Annäherung, Ansgar Skoda, Bonner und Kölner Online-Magazin, Brokeback Mountain, Campus Web, Presse, Rezension, Slalom, Verschleierungstaktik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einfühlsame Geschichten über das Anderssein – Sandra Despont im Schweizer Kulturportal „Nahaufnahmen“

Sabine Huttel verfügt über eine präzise, eindringliche und doch subtile Sprache, die einen mit wenigen Sätzen in eine Geschichte eintauchen und mit den Figuren mitfühlen lässt… Auf wenigen Seiten schafft Sabine Huttel es in all ihren Erzählungen, spannend, bewegend und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein, Nahaufnahmen, Presse, Rezension, Sandra Despont, Schweiz, Slalom | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Wirklichkeit sieht anders aus – Interview aus „Du&Ich“

Du & Ich: „Hallo, Frau Huttel! Sind Sie eine Art schwule Frau – oder wie sonst können Sie so wunderbare Kurzgeschichten über Schwule schreiben?“ Huttel: (lacht) Nö, nicht mal lesbisch…Du&Ich Interview Aug-Sept-2011

Veröffentlicht unter allgemein, Andreas Hergeth, Du&Ich, Interview, Presse, Slalom | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mitten aus dem Leben – Axel Schock in „hinnerk“ Hamburg, Oktober 2011:

Was banal oder konstruiert daher kommen könnte, erweist sich als genau beobachtet. Tatsächlich basieren die Kurzgeschichten der im Ruhrgebiet lebenden Autorin auf Interviews, die sie mit Freunden und in einem Schwulenzentrum geführt hat. Dies nicht zuletzt verleiht diesen unaufgeregt erzählten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter hinnerk Hamburg, Presse, Rezension, Slalom | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lesetipp: Slalom – Kevin Clarke in „Männer“

Es ist immer erfrischend, wenn Heterofrauen über Schwule schreiben, weil sie eine andere Perspektive haben. Sabine Huttel liefert in „Slalom“ sieben kurze Erzählungen: Momentaufnahmen schwulen Lebens… Die Geschichten stimmen nachdenklich, sind unsentimental, oft bewegend…

Veröffentlicht unter allgemein, Lesetipp, m-Männer-Magazin, Presse, Slalom | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jugendliche oft regelrecht gemobbt – Birgitta Lamparth im „Wiesbadener Tagblatt“, 01.11.2011

LESUNGEN Autorin Sabine Huttel ist diese Woche mit „Slalom“ in der Region zu Gast – auch an Schulen Die aus Wiesbaden stammende Autorin Sabine Huttel ist dafür bekannt, schwierige Themen in sensibel geschriebene Geschichten zu fassen. Mit „Mein Onkel Hubert“, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein, Birgitta Lamparth, Helmut Nehrbaß, Interview, Lesungen an Schulen, Slalom, Wiesbadener Tagblatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Und dann war alles ganz anders – Markus Chmielorz, „Rosa Strippe“ Bochum

Wie wichtig es für schwule Männer ist, dieses Selbstbewusstsein erst zu lernen und eben nicht die Diskriminierung durch ein Verschweigen der eigenen Sehnsucht, des eigenen Begehrens, der eigenen Liebe zu wiederholen, davon sprechen dieses sieben Geschichten…

Veröffentlicht unter allgemein, Presse, Rezension, Rosa Strippe, Slalom | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von Männern, die „normal“ sein wollen – Ruth Ortlinghaus in „Rheinische Post“

In sprachlicher und atmosphärischer Dichte wird jeweils eine tiefenpsychologische Spannung aufgebaut, die die ganze Tragik an Unsicherheit, Unverständnis und Feindseligkeit, an Selbstzweifeln, an erschütternder Angst vor der ächtenden Entdeckung sichtbar macht…

Veröffentlicht unter allgemein, Presse, Rezension, Rheinische Post, Slalom | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Leben – Birgitta Lamparth in „Wiesbadener Tagblatt“

Immer trifft Sabine Huttel den Ton der sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten, immer sucht sich die Geschichte bei ihr die richtige Form. Eine der traurigsten ist vielleicht die des einsamen, HIV-positiven Mannes, der in „Rampenlicht“ seiner Oma das Herz ausschüttet – die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein, Birgitta Lamparth, Presse, Rezension, Slalom, Wiesbadener Tagblatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar